Turnbewegung im Wandel

Datum: 23.12.17

Deutscher Turntag: Weichen für die Zukunft gestellt

Insgesamt 318 Delegierte fällten 4. November beim Turntag in Bruchsal wegweisende Entscheidungen, die auch zukünftig Auswirkungen auf die Aufgabenbereiche und Zielvorgaben für den Verband und seine Landesturnverbände haben werden.

Ein zentraler Bestandteil ist die Erneuerung des Passwesens, die ab dem 1. Januar 2019 Inkrafttreten soll. Durch die Einführung einer gemeinsamen, zentralen Datenbank von DTB und Landesturnverbänden wird es für die Vereine und Aktiven leichter, einen Startpass und Startrechte zu beantragen außerdem verringert sich der Verwaltungsaufwand (siehe auch Anlage – Schreiben des DTB-Präsidenten).

Im Zuge der Modernisierung wird auch die Arbeitsweise von Haupt- und Ehrenamt sowie die Organisation innerhalb der DTB-Geschäftsstelle überprüft. Fakt ist, dass der DTB weiterhin ein starkes Ehrenamt braucht. Jedoch sollen bestimmte Entscheidungskompetenzen auf das Hauptamt übertragen werden, um effizienter arbeiten zu können.

Weitere Schwerpunktthemen waren:

-       Offensive Kinderturnen

-       Umsetzung der Marke GYMWELT im DTB.

-       Popularisierung des Gerätturnens durch die Einführung von „Turn10“ für den Einsteigerbereich

Abschließend standen die Wahlen zum Präsidium auf der Tagesordnung.

Der Deutsche Turner-Bund bestätigte Präsident Alfons Hölzl mit sehr deutlicher Mehrheit von 285 Ja-Stimmen für vier weitere Jahre. Mitglieder im DTB-Präsidium sind:

-       Martin Hartmann - Vizepräsident für Verbandsentwicklung und Bildung

-       Prof. Dr. Annette R. Hofmann - Vizepräsidentin für Gesellschaftspolitik

-       Sylvio Kroll - Vizepräsident Olympischer Spitzensport.

-       André Bödeker – Vizepräsident Finanzen und Verwaltung

-       Dr. Katja Ferger - Vizepräsidentin Sport

-       Michaela Werkmann - Vizepräsidentin Allgemeines Turnen

-       Dr. Britt Dahmen - Vizepräsidentin Personalentwicklung, Frauen und Gleichstellung

-       Kerstin Holze - Vorsitzende der DTJ

-       Gerhard Mengesdorf - Sprecher der Landesturnverbände

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Würdigung der Medaillengewinnerinnen bei den Turn-Weltmeisterschaften in Montreal.

Weltmeisterin Pauline Schäfer und WM-Dritte Tabea Alt wurden von DTB-Präsident Hölzl für ihre überragenden Erfolge in Kanada mit der Carl-Schuhmann-Medaille ausgezeichnet. Unter starkem Applaus der Turntagsdelegierten wurden auch die beiden verantwortlichen Trainerinnen Ulla Koch und Gabi Frehse geehrt.