125 Jahre Friesen Frankleben

Datum: 09.07.12

Als unser jetziger Sportverein  "Friesen"  vor 125 Jahren als „Turnverein Friesen“ gegrün­det wurde, hat wohl niemand daran gedacht, dass sich in unse­rem Verein, in unserer Gemeinde und in unserem Land in der folgenden Zeit eine solch bemerkenswerte Entwicklung vollziehen würde.

Waren es anfangs nur wenige begeisterungsfähige Menschen, die sich aus Freude und Spaß am Turnen, Handball- und Kegelspiel zu einer Gemeinschaft fanden, so entstand aus dieser Initiative im Lauf der Zeit unser heu­tiger Sportverein mit zum gegenwärtigen Zeitpunkt 357 Mit­gliedern, wovon 205 männlich und 152 weiblich sind. Der Kinder und Jugendanteil beträgt dabei 145. Organisiert wird der Sport in den Abteilungen Handball, Gymnastik, Kegel und Fußball betrieben. Erfreulich ist auch, dass es vier Frauengruppen in der Gymnastik gibt und auch die Kindergymnastikgruppe sich weiter großer Beliebtheit erfreut.

Positiv begann das Jahr 2010. Dank einer Initiative unserer Frauenwartin Erika Häntze und ihren Keglerinnen wurde eine neue Gymnastikgruppe gegründet, denn es kam der Wunsch auf sich neben dem Kegeln mehr und flotter zu bewegen. Stepgymnastik  sollte es sein und seit dem 8. Februar 2010 üben nun 30 Frauen im Alter zwischen 25 und 60 Jahren unter fachkundiger Anleitung der Übungsleiterin Antje Feierabend mittlerweile  in der Harry-Kaßler-Sporthalle. 

 

Der Ursprung des Sporttreibens in Frankleben war bekanntlich das Turnen mit all seinen verschiedenen Facetten.
Wurde noch bis 1990 Gerätturnen in Frankleben angeboten, so dominiert jetzt die Gymnastik und das Angebot kleiner Turnübungen für den Altersbereich 3 bis 7 Jahre. Besonders stolz sind wir über unsere 4 Kinder Gruppen unter der bewährten Leitung von Christine Fiedler die Montags und mittwochs in der Schulturnhalle üben. Weiter großen Zuspruch haben die 4 Frauen-Gymnastik-gruppen.
Neben den regelmäßigen Übungsstunden kommt bei allen natürlich auch das gemütliche und gruppenfördernde gesellige Beisammensein nicht zu kurz.

Zum Bild bei der Überreichung der Plakette durch Gudrun an Christine Fiedler:
Wir sind mit allen unseren Übungsleitern und Funktionären auf dem richtigen Weg, Sport im Verein und Ort Frankleben am Leben zu erhalten. Und eine Frau, die dafür steht, ist Christine Fiedler (63). Als Dreijährige begann sie bei den Turnerinnen, ist seit ihrem 14. Lebensjahr bis heute Übungsleiterin, hat also schon Generationen von Jungen uns jetzt Älteren betreut. Vor drei Wochen wurde sie am Meniskus operiert, aber in Vorbereitung und Durchführung des Friesen-Jubiläums ließ sie sich nicht bremsen. Die Gehhilfe war ihr fast lästig. "Wir alle wissen, was sie für das Gemeinwohl geleistet hat. Deshalb hat der Stadtrat von Braunsbedra beschlossen, sie mit der Ehrenurkunde auszuzeichnen", hob Bürgermeister Steffen Schmitz (CDU) in seinem Grußwort hervor. Fiedler stand für viele andere Ehrenamtliche.