Hochwasser bei den Faustballern

Datum: 10.06.13

Hallo in der weiten und erweiterten Faustballwelt,

die Zeitzer Chemiefaustballer hat das Hochwasser der Weißen Elster hart getroffen. Am 2. Juni sollte noch ein Spieltag der sächsischen Landesliga in Zeitz stattfinden, er wurde am Sonnabend abgesagt. Und in der Nacht vom Sonntag zum Montag passierte das Unglaubliche, die Elster schwappte über seine Deiche und das komplette Stadiongelände lief voll Wasser mit Chi. 80 cm. Wer von Euch das Stadion kennt, kann vielleicht die Faustballplätze einordnen. Sichtbar ist die Brücke über die Elster, die einsam im Wasser steht und auch der Sanitärtrakt ist in der Bildmitte gut auszumachen. Auf der linken Seite wird die Kegelbahn sichtbar. An Faustball ist z.Z. und auf unbekannte Dauer hier nicht zu denken. Das Wasser der Elster ist inzwischen wieder in ihrem Bett, ich verschaffte mir gestern einen Überblick, die Faustballplätze sind aber noch mit etwa 40 cm Wasser bedeckt. Im Wasser tummeln sich die Fische und auf dem Rasen tausende von Mücken. Besonders bedrückend ist zudem die Sperrung der großen Zeitzer  Sporthalle, geplant zunächst bis zum Jahresende, die auch umspült war und wo mit größeren Schäden zu rechnen ist. Wie es mit den 40 aktiven  Faustballern weitergeht ist momentan völlig unklar. Aber bestimmt haben andere Vereine, dabei denke ich an die Dresdener Vereine, die 2002 ähnliches und Schlimmeres erlebten, überstanden. Und in Tornitz wird es mit Sicherheit zur Zeit auch nicht gut aussehen. Wir hoffen, das wir bis August alles wieder im Griff haben und laden zu unserem Flutlichtturnier am 9. August um 19.30 Uhr alle herzlich ein. Über gute Ratschläge und Hilfe werden Euch die Zeitzer Faustballer bestimmt dankbar sein. 

Mit Grüssen aus Kayna Wolfgang Ehrlich