Silber für Matthias Fahrig am Boden

Datum: 24.06.13

beim FIG Challenge Cup im portugiesischen Anadia (21.-23.6)

Matthias Fahrig

Matthias Fahrig (SV Halle) startete im Sprungfinale und musste jeweils nur einen kleinen Standfehler hinnehmen. Bei der starken Konkurrenz aus Welt- und Europameistern holte Fahrig mit insgesamt 14.587 Punkten den fünften Platz. 

Bei den Männern kämpften Matthias Fahrig am Boden und Waldemar Eichorn am Pauschenpferd um die Medaillen.
Fahrig zeigte als letzter Starter am Boden keinerlei Nerven und turnte eine sehr sprunggewaltige Übung mit diversen Doppeltwists. Mit einer hohen Schwierigkeit (6.3) und sehr sauberen Landungen platzierte Fahrig sich in dem Weltklasse-Feld auf dem zweiten Rang und holte mit 15.175 Punkten die Silbermedaille.
Die Erfolge auf Seiten der Männer, die ebenfalls einen sehr souveränen und erfrischenden Auftritt hinlegten, sorgten für noch mehr gute Stimmung im Team.
Matthias Fahrig behauptete sich am Vormittag ganz ausgezeichnet gegen die starke internationale Konkurrenz am Boden. Mit 14.925 Punkten zog er als fünfter in ein hochklassig besetztes Finale ein. Sein Turnkollege Waldemar Eichorn kam auch recht gut durch seine Übung: 13.950 Punkte - Platz 15.

Am Nachmittag zeigte Matthias Fahrig dann auch am Sprung keinerlei Nerven und platzierte sich mit einem Roche und einem Kasamatsu mit 1.5 Schrauben souverän auf dem 4. Qualifikationsrang.
Am Barren hingegen verturnte Fahrig gleich das erste Teil und hatte auch im Anschluss zwei weitere große Fehler, sodass der Hallenser mit 11.225 Zählern weit hinten im Feld auf dem 32. Rang landete.

Quelle: dtb-online.de