FOLGEN SIE UNS:

  • w-facebook

© Erstellt mit Wix.com.

 

 

Impressum

Technisches Komitee

Wettkämpfe

Lehrgänge

LLZ

www.turnen-halle.de

was ist Gerätturnen?

Die Sportart Gerätturnen hat eine bis in das 19. Jahrhundert reichende Tradition und ist seit 1896 fester Bestandteil des Olympischen Programms.

Das Gerätturnen ist die Kernsportart im Deutschen Turnerbund und Basissportart vieler Vereine.

Gerätturnen im Sinne des Wettkampfsportes umfasst bei den Frauen 4 Geräte (Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden) und bei den Männern 6 Geräte (Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck).

Das Wettkampfprogramm reicht von den Pflichtübungen im Breitensport (P-Stufen) über das modifizierte Kürprogramm in den Leistungsklassen (LK) 1 bis 4 hin zum Kürprogramm nach den internationalen Bestimmungen des Code of Points.

Von Jörg Schreyer, 31.10.2019

Mit der Landesliga Sachsen-Anhalt im Gerätturnen fand in diesem Jahr ein neues Wettkampfformat Einzug in den Terminkalender von sechs Turnvereinen. In den Altersklassen 7 bis 9 Jahre und 10 bis 13 Jahre turnten insgesamt elf Mannschaften um die Tagessiege und den Gesamtsieg. Neben der Mannschaftswertung gab es zudem noch eine Einzelwertung, bei der die konstantesten Turnerinnen des Jahres 2019 ausgezeichnet wurden. Den Platzierungen an den einzelnen Wettkampftagen entsprechend, wurden an die Mannschaften und Turnerinnen Wertungspunkte vergeben, die in die Gesamtwertung einflossen. Nach drei Wettkämpfen über das gesamte Jahr verteilt, wurden am 26.10.2019 in Wittenberg die Gesamtsieger gekürt. Der erste Wettkampf fand bereits im Februar in der Jahnhalle des PTSV Halle und der zweite Wettkampf im April in Leuna statt. Insbesondere der Modus von vier Turnerinnen an jedem Gerät ohne Streichwert sorgte für sehr spannende Wettkämpfe und offene Entscheidungen bis zur letzten Übung.

In der Altersklasse 7 bis 9 Jahre setzte sich die Mannschaft des PTSV Halle nach zwei Tagessiegen und einem zweiten Platz gegen das Team des SV Halle (je einmal Platz 3, 2 und 1) durch. Den dritten Platz belegte die Mannschaft der SG Spergau (Platz 2, 4 und 3). Auf Rang vier folgten punktgleich die Mannschaften des Sportvereins Chemie Leuna e.V. (Platz 3 und 4) und des SV Grün Weiß Wittenberg-Piesteritz (Platz 4, 5 und 5).

Die Einzelwertung entschied Leni Vaskovits vom SV Halle mit einem Tagessieg und zwei zweiten Plätzen für sich. Nicky Opel von der SG Spergau (je einmal Platz 1, 5 und 6) und Theresa Wiebach vom PTSV Halle (Platz 7, 4 und 1) teilen sich in der Jahreswertung Platz 2. Auch die Plätze 4 und 5 belegen mit Hermine Kube (Platz 4, 1, 8) und Liliana Sajuntz (Platz 6, 8, 5) Turnerinnen des PTSV Halle. Auf Rang sechs folgt Emma Klimeczek vom SV Halle (Platz 3, 3).

Die Mannschaft der SG67 Halle-Neustadt erturnte sich den Pokal in der Gesamtwertung der Altersklasse 10 bis 13 Jahre mit einem 4. Platz und zwei Tagessiegen. Platz 2 ging an den SV Halle (drei zweite Plätze) vor dem PTSV Halle (Platz 1, 4, 3). Den vierten Platz erturnte sich die SG Spergau (Platz 3, 3, 4) vor den Mannschaften des SV Grün Weiß Wittenberg-Piesteritz (Platz 5, 6, 5) und des Sportvereins Chemie Leuna (Platz 6 und 5).

Mia Münch von der SG67 Halle-Neustadt erkämpfte sich den ersten Platz in der Einzelwertung der Altersklasse 10 bis 13 Jahre im Jahr 2019 (Platz 2, 1, 2). Die Plätze zwei und drei gingen mit Jill Estelle Michael (Platz 1, 5, 9) und Lilly Schubert (Platz 9, 2, 4) an die SG Spergau. Den vierten Rang erturnte sich Julienne Worofka von der SG67 Halle-Neustadt (Platz 10, 8, 1) vor Jolanda Körber (Platz 3, 9, 8) und Judith Jendrezok (Platz 4 und 3). Beide Mädchen turnten für den PTSV Halle.

Nach den drei Wettkämpfen in Halle, Leuna und Wittenberg ist die diesjährige Saison nun beendet. Da das Interesse bei den, in diesem Jahr, beteiligten Vereinen an einer Fortführung des Wettkampfformates groß ist, wird die Landesliga Sachsen-Anhalt weiblich im kommenden Jahr fortgeführt. Interessierte Vereine können sich gern unter chemie-turnen@gmx.de melden.

Landesliga Sachsen-Anhalt Gerätturnen weiblich feiert erfolgreiche Premiere

Nick Klessing hat mit der 7. besten  Note den Einzug ins Ringe-Finale bei der Wn Weltmeisterschaften im Oktober in Stuttgart geschafft. Dort reichte es für den 8. Platz.

Mannschaftsmehrkampf,  Finale Ringe

Olympia-Quali und Einzug ins  Ringe-Finale bei WM Stuttgart geschafft!