Überblick Regionalliga Inklusion & Abwesenheit Elternzeit


Die Corona-Pandemie hat auch vor der Regionalliga Inklusion keinen Halt gemacht, sodass alle geplanten Veranstaltungen abgesagt wurden oder erst gar nicht organisiert werden konnten. Kurzerhand wurden die wichtigsten Zusammenkünfte in digitaler statt persönlicher Art und Weise abgehalten.


Während dieser schwierigen und teils tristen Zeit stand und steht das Projekt „Regionalliga Inklusion“ nicht still. Die Vorbereitungen für das Internationale Deutsche Turnfest 2021 in Leipzig sind im vollen Gange. Die Inklusion wird einen festen Bestandteil während des ganzen Turnfestes einnehmen und somit auch das Projekt. Hierbei wird berücksichtigt, das die Angebote inklusiv gestaltet werden, sodass alle Besucher des Turnfestes – egal ob diese eine Beeinträchtigung haben oder nicht – eben jene Angebote auch wahrnehmen können.

Nicht nur im Kinder- und Jugendland, sondern ebenso im Kinderbild der Stadion-Gala als auch in der Kinderturn-Show soll und wird die Inklusion ihren Einzug erhalten. Dafür können neben den Vereinen auch Einrichtungen der Behindertenhilfe, Förderschulen, inklusive Kitas, Behindertenwerkstätten und alle anderen Organisationen/Institutionen einen Teil zum erneuten Erfolg des Turnfests beitragen.


Gemeinsam mit dem Team „Kinderturnland“ und „Kinderturn-Show“ ist unser Inklusionscoach im ständigen Austausch und steuert einen großen Teil bei der Teilnehmer-Akquise und der Betreuung der Teilnehmer während des Einstudierens der Choreografie als auch beim Turnfest selbst bei.

Der derzeitige Fokus liegt nun etwas mehr auf der Konzeption von (digitalen) Netzwerktreffen im 4. Quartal und der Organisation des ersten Projektgruppen-Treffens mit Vertretern der Landesturnverbände, Landessportbünde, der Special Olympics Landesverbände und der Behindertensportverbände der Region 1. Dieses Gremium soll als überregionaler Austausch für das Voranbringen der Inklusion in der Gesellschaft fungieren und Ideen ausarbeiten, die gemeinsam umgesetzt werden können.

Zitat Pascal: „Wir freuen uns schon sehr darauf, die nächsten Schritte im Projekt und in der Inklusion gehen zu können. Nun heißt es erstmal weiterhin gesund zu bleiben und die Pandemie hinter uns zu lassen, in der Hoffnung, dass sie uns noch stärker gemacht hat und wir erkannt haben, wie wichtig es ist in der Gesellschaft zusammenzuhalten.“

Unabhängig vom Projekt möchten wir unserem Inklusionscoach Pascal zur bevorstehenden Vaterschaft gratulieren. Er wird – mit dem Tag der Geburt seines Erstgeborenen – in eine 6-wöchige Elternzeit gehen, sodass ihn Lena Weise und Carolin Puls während seiner Abwesenheit vertreten werden.

Wir wünschen Pascal und seiner kleinen sowie frisch gewachsenen Familie alles erdenklich Gute und hoffen inständig, dass er die erste Zeit bestens genießen kann und wird.

Nochmals unsere herzlichsten Glückwünsche.

Kontaktdaten seiner Vertretung(en):

Lena Godulla Carolin Puls

Tel.: +49 69 67801-167 Tel.: +49 30 24625239

Mobil: +49 176 47318426 Mobil: +49 176 42079064

E-Mail: lena.godulla@dtb.de E-Mail: carolin.puls@tuju.de

gefördert durch:

Folgen Sie uns:

logo_enviaM.jpg
logo_dorint_hotel_halle.gif
lotto.png
  • Facebook Social Icon
  • Youtube

© Landesturnverband Sachsen-Anhalt 2020