DTB Denkfabrik

Am 5. Juli startet erneut das Diskussionsformat der DTB Denkfabrik, dieses Mal mit dem Schwerpunktthema: Kindheit kann nicht verschoben werden, sondern findet jetzt statt.

Grafik DTB Denkfabrik Kinderturnen | Bildquelle: DTB

Kindheit kann man nicht verschieben


In der DTB Denkfabrik wird am 5. Juli von 16:15 -17:45 Uhr Uhr das Thema: „Kindheit kann nicht verschoben werden, sondern findet jetzt statt“ diskutiert. Vertreter*innen aus Politik und Gesellschaft erörtern in einem interaktiven Format, was es braucht, damit Kinder gesund aufwachsen und welche Lösungsansätze sie zur Abmilderung der Folgewirkungen der Coronapandemie verfolgen.

Mit im Gespräch sind

  • Kerstin Holze (Vorsitzende der Deutschen Kinderturn-Stiftung und Kinderärztin)

  • Behzad Borhani (BÜNDNIS 90/Die Grünen)

  • Samuel Koch (Schauspieler, Autor, Sprecher und Botschafter der Offensive Kinderturnen)

  • Falko Mohrs (MdB, SPD-Abgeordneter für Helmstedt / Wolfsburg, Boldecker Land / Brome)

Moderiert wird die DTB Denkfabrik von Wiebke Glischinski (Vorsitzende Deutsche Turnerjugend) und Rainer Schmidt (Kabarettist, Speaker, Dozent und Autor).


Mit der Politik zur nationalen Bewegungsförderung?


Zwei Milliarden, um das aufzuholen, was Kinder und Jugendliche in der Pandemie in Schule und Freizeit verpasst haben: Die Regierung hat im April ein Corona-Aufholpaket auf den Weg gebracht – in welchem der Sport weitestgehend fehlt. Nicht nur diese Situation wirft die Frage auf, ob der Stellenwert von Sport und Bewegung speziell mit dem Fokus auf Kinder in der Politik und Gesellschaft tatsächlichen herausragenden Bedeutung für die körperliche und geistige Gesundheit entspricht. Als völlig unzureichend kommentierte Kerstin Holze die vorliegenden Maßnahmenpakte. „Für das Erlernen motorischer Grundlagen gibt es ein goldenes Lernalter, das sich nicht einfach verschieben lässt“, sagte die Vorstandsvorsitzende der Deutschen Kinderturn-Stiftung im Interview mit der FAZ. Man habe den Kindern die Bewegung, die sie zur gesunden Entwicklung brauchen, aus guten Gründen vorenthalten. Aber nun sei Zeit zum Handeln: „Sport ist Grundlage für weiterführende Fähigkeiten. Wenn Kinder nicht komplexe Bewegungsabläufe lernen – und sie lernen diese durch qualifizierte Sportangebote, wie zum Beispiel das Kinderturnen –, werden sie sich später schwerer tun mit komplexen Denkvorgängen, mit schwierigen Zusammenhängen“, so Holze.


Das Format "DTB Denkfabrik"


Die Podiumsdiskussion wird über den DTB YouTube Kanal live gestreamt. Zuschauerinnen und Zuschauer können sich aktiv beteiligen, indem sie ihr Wissen, Ideen oder weitere Fragen mittels Kommentarfunktion von YouTube mitteilen. Das Moderatorenteam sichtet die Kommentare und bringt die Meldungen direkt in die Onlinediskussion mit ein.

Hier finden Sie die Ergebnisse der im Herbst 2020 durchgeführten DTB Denkfabrik.


Quelle: https://www.dtb.de/weitere-nachrichten/nachrichten/artikel/kinderturn-denkfabrik