top of page
  • AutorenbildLTV/S-A

Ferienzeit ist Turncampzeit – Sommerturncamps 2023

Endlich wieder TurncampJ… Mitte Juli startete traditionell die erste von insgesamt fünf Turncampwochen 2023 in der Landessportschule Osterburg, davon 3 Wochen im Sommer, in denen 128 Turnerinnen und Turner aus 14 Bundesländern in die Altmark reisten.

Das Turncamp vom 16.-22.07.2023 mit Trainern
Das Turncamp vom 16.-22.07.2023 mit Trainern

Schon der Anmeldestart zum Jahreswechsel – sowohl der Turncamp-Stammgäste aber ebenso das Interesse neuer Teilnehmerinnen und Teilnehmer – übertraf wieder alle Erwartungen als sich direkt am Tag des Versands der Turncampausschreibung per Mail die ersten Anmeldungen stapelten, zwei der fünf Turncampwochen am 1.1. ausgebucht waren und es nur noch Restplätze in den drei Wochen gab, in denen noch nicht oder nicht mehr alle Bundesländer Ferien hatten, so dass teilweise nur noch Daumendrücken half, um den Sprung von der Warteliste ins Camp zu schaffen.


So begrüßte das TurncampTeam im Sommer Turnerinnen und Turner in der Landessportschule, die je eine Woche „Turnen pur“ plus ein sportliches Rahmenprogramm in der Altmark erleben wollten. In den drei Sommerwochen konnten dabei insgesamt 13 Turnerinnen und Turner mit dem Jubiläums-T-Shirt mit dem bronzefarbenen Aufdruck für die 5. und 7. Turncampteilnahme seit 2013 ausgezeichnet werden. Leon Müller (VfL Oker v. 1875 e.V.) und Michel Lasse Bonsack (MTV 1860 Erfurt) verbrachten sogar bereits ihre 10. Turncampwoche unter dem Dach des Landesturnverbandes Sachsen-Anhalt in Osterburg, Iris Borowski (TSV Vordorf) schon ihre Turncampwochen 14 und 15.


Die Turncampwochen 2023 starteten mit dem Check-In im Rondell vor der LSSO, es folgte die Begrüßung sowie der Rundgang durch und rund um die Landesportschule bevor traditionell der Einstieg in das Trainingsprogramm in der Halle mit der ersten Erwärmung plus dem Turncamptest (Leistungsvoraussetzungen) und der Elementepräsentation an den Geräten startete, das, neben den im Vorfeld abgegebenen „Steckbriefen“, die Grundlage für die Einteilung der Trainingsgruppen bildete, so dass niemand über- oder unterfordert wurde und entsprechend seinem Leistungsstand trainieren konnte.


Unter der Woche begannen die Tage für die 7-25jährigen Turncamper*innen mit dem morgendlichen Waldlauf oder verschiedenen Frühsportaktivitäten vor dem Frühstück. Es folgten je 3 Stunden Training am Vor- sowie am Nachmittag und abends noch das Sondertraining. Insgesamt trainierten einige Turnerinnen in Osterburg am Tag so viel wie sonst zu Hause in einer Woche – so z.B. auch die Teilnehmer*innen vom Haldensleber SC, dem Mansfelder TV, dem SC Magdeburg, dem VfB Germania Halberstadt, der SG Union Sandersdorf, dem TSV Rot-Weiß Zerbst, dem SV Saxonia Gatersleben, der TSG Calbe oder Chemie Leuna, die in den drei Sommerwochen die Farben des Landesturnverbandes Sachsen-Anhalts vertraten.


Neben Turntechniken auf unterschiedlichem Niveau lernten die Turncamperinnen und Turncamper während dieser Woche auch, sich selbst und ihre Leistungen einzuschätzen, verbesserten bereits bekannte und erlernten neue Elemente, stellten sich vielfältigen Aufgabenstellungen und Herausforderungen, gingen an die eigenen Leistungsgrenzen und erzielten so kleinere und größere Erfolge.

In der dritten Sommer-Turncampwoche zog mit Holger Behrendt, Olympiasieger von 1988 an den Ringen, der das Trainer-Team erneut nach dem Herbst 2021 unter-stützte etwas olympisches Flair in die Gerätturnhalle ein – in den Trainingseinheiten gab er sein umfangreiches Wissen beim Training der Jungen weiter.

Die gemeinsame Woche in der Altmark wurde mit einem sportlichen Rahmenprogramm abgerundet. Aufgrund der nicht allzu sommerlichen Wetterlage und den wohl kältesten und nassesten Sommerturncamps, die es je gab, konnten nur die Teilnehmer*innen in der ersten Turncampwoche am trainingsfreien Nachmittag das Biese-Fluss-Schwimmbad besuchen. In den beiden anderen Wochen konnte das Turncamp-Team zum Glück auf die sehr guten Bedingungen an der Landessportschule und auch im Sommer auf das „Herbstprogramm“ mit Schwimmen in Schwimmbad am Fuchsbau sowie Bowling und Kegeln zurückgreifen. Das traditionelle Eisessen im Osterburger Stadtzentrum durfte jedoch in keiner Woche fehlen. Hinzu kam ein Kinoabend mit Wunschfilm am Dienstag- oder Mittwochabend, so dass alle mit neuen Kräften in den zweiten Teil der Trainingswoche starten konnten, die am Abschlussabend mit Grillen und dem großen Geländespiel bzw. in einer Woche dem Chaosspiel beendet wurde, das gleichzeitig das Finale des Wochenwettbewerbs „Die perfekte Turncamp-Minute“ darstellte, für den unter der Woche Teams meist zu Beginn des abendlichen Sondertrainings in verschiedenen turnerisch-sportlichen Minuten-Spielen gegeneinander angetreten waren. Nach einem stimmungsvollen Abschluss mit dem traditionellen Handstandwettbewerb und der Präsentation der Kreativaufgabe des Geländespiels zur Musik von Mamma Mia wurden die besten Teams der Woche geehrt.

Bei der Abschlussshow am Samstagnachmittag in der Gerätturnhalle präsentierten die Turnerinnen und Turner neben einem kleinen Showprogramm zu Musik den abholenden Eltern und Freunden die Trainingsergebnisse mit erlernten und verbesserten Elementen an den einzelnen Geräten. Am Ende erhielt jeder aus den Händen der diesjährigen Turncamp-Trainer sein Turncampbuch mit einem persönlichen Kommentar, zudem wurden die besten Turnerinnen und Turner in unterschiedlichen Bereichen ausgezeichnet.

Die Wiedersehensfreude der Turncamp-Stammgäste zu Beginn der Woche und die herzlichen Abschiede zeigten mehr als jegliche Beschreibung, was hier über die gemeinsame Arbeit an neuen Elementen gewachsen ist: die nachhaltige Begeisterung für die Sportart Turnen und eine tolle Gemeinschaft… in der gleich Pläne fürs kommende Jahr (oder den Herbst) geschmiedet wurden, denn die Termine sind bereits geplant… vielleicht ist es gerade die Mischung aus Sport, Spaß und den hervorragenden Bedingungen, die die Landessportschule Osterburg bietet, die viele Turncamp-Teilnehmer zu „Wiederholungstätern“ werden und neue hinzukommen lässt … so dass es 2024 aufgrund der unterschiedlichen Herbstferien in den verschiedenen Bundesländern gleich sechsmal heißen wird


Osterburg – wir kommen gerne wieder!

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page