Inklusives Kinderturnen – Podiumsdiskussion zur Inklusionswoche


Am Samstag, 08. Mai um 14:30 Uhr wird die erste digitale Inklusionswoche in einer rund 1½-stündigen Podiumsdiskussion ihren Abschluss finden.


Wir freuen uns sehr über eine bunt gemischte, äußerst kompetente Diskussionsrunde, bestehend aus Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für Belange von Menschen mit Behinderung, einem Vertreter von Special Olympics Deutschland, Dr. Martin Sowa, TSG Reutlingen inklusiv, Wiebke Glischinski, Vorstand der Deutschen Turnerjugend, Lars Pickardt, Deutsche Behindertensportjugend und Bernd Fiedler, Vereinssportler.


Die Moderation übernimmt Rainer Schmidt, der in gewohnter kabarettistischer und dennoch ernsthafter Manier Themen wie die Grenzen und die Notwendigkeit von Inklusion sowie die Gründe für den Ansatzes im Kindesalter beleuchten wird.


„Sport ist so vielfältig wie unsere Gesellschaft. Genau deshalb ist er ideal geeignet, um auch das Thema Inklusion in die Breite zu tragen. Das bedeutet speziell im Kinderturnen, auch für Kinder mit Behinderung, sozialer Benachteiligung und Migrationshintergrund Wege zur aktiven Teilnahme zu schaffen. Wir als Inklusionscoaches engagieren uns, um dieses Verständnis aktiv voranzutreiben und dafür zu sensibilisieren. Wie starte ich Inklusion in meiner Sportgruppe? Wie wird aus meinem Sportangebot eine Bewegungsstunde für Alle? Wir möchten Inklusion im Kinderturnen fördern, etablieren und beim Aufbau sowie bei Fragen unterstützen. Die Inklusionswoche gibt dem Thema die Aufmerksamkeit, die es verdient“, so die Inklusionscoaches im Projekt ‚Regionalliga Inklusion‘.


Weitere Informationen und Anmeldung zur Podiumsdiskussion unter: https://www.dtb.de/regionalliga-inklusion/inklusionswoche-2021/