top of page
  • AutorenbildLTV/S-A

Schlusstag des Turnier der Meister

Schöner Abschluss des Weltcups in Cottbus.

Tom Schultze
Tom Schultze | Foto: Minkusimages

Auch wenn es für die drei deutschen Finalisten am letzten Tag nicht für einen Platz auf dem Treppchen reichte, so zeigten die DTB-Starter*innen dennoch ansprechende Leistungen. Lokalmatador Tom Schultze sprang mit seinen beiden Sätzen auf den siebten Platz. 13,983 Punkte für den Cottbuser.


Anna-Lena König präsentierte wie schon in der Qualifikation eine schöne Übung und sicherte sich 12,933 Punkte. Dier Schülerin aus Karlsruhe fehlte mit einem Ausgangwert von 5,00 noch ein wenig die Schwierigkeit in ihrer Übung, um weiter nach vorne zu turnen. An diesem Tag wurde es Rang 5.


Auch Teamkollege Nils Dunkel zeigte sich fehlerfrei am Barren. Der in Halle trainierende Pauschenpferd-Spezialist erturnte gute 14,233 Punkte, war jedoch gegen Hochkaräter wie den Ukrainer Kovtun mit seinen 15,366 Zählern machtlos. Am Ende Rang sechs für Dunkel.


„Es war ein gelungener Auftakt der Weltcupsaison hier in Cottbus, und wir haben vier tolle Wettkampftage mit einem hochwertigen Starterfeld erlebt. Unsere Turnerinnen und Turner haben sich in diesem starken Feld sehr achtbar geschlagen, so dass wir mit den sechs Finalplätzen und vor allem den zwei Medaillen unserer zwei Youngster sehr zufrieden sind“, erklärte DTB-Sportdirektor Thomas Gutekunst mit Blick auf die beiden zweiten Plätze durch Milan Hosseini und Meolie Jauch am Samstag.



Kommentare


Die Kommentarfunktion wurde abgeschaltet.
bottom of page