top of page

Auftakt in die Bundesligasaison 2024 der Junioren

Am Samstag, den 20.04.2024, turnten die besten Nachwuchsturner der 12-16-Jährigen in der Nordstaffel der Nachwuchsbundesliga im Bundesstützpunkt Cottbus um die Punkte. Die Teams aus Cottbus, Hannover, Bochum, Siegerland und dem neu gegründeten Team Berlin-Halle lieferten sich ein enges Rennen um die Plätze.


Das Turnteam Berlin-Halle, Foto: SV Halle

Dabei konnte sich unser Team Berlin-Halle mit ihrem Trainer Michael Krüger nach sechs Geräten hinter dem Gastgeber und Vorjahresmeister SC Cottbus auf Rang Zwei einordnen. Die Mannschaft um Mannschaftskapitän Joshua Tandel wurde aus Halle durch Josef Jaffer, Lennox Altenberger und Erik Böhm unterstützt. Dabei zeigten alle Starter aus Halle einen guten Einstieg in die Wettkampfsaison. Gerade Josef zeigte seine Mehrkampfqualitäten mit dem Top-Ergebnis von 71,70 Punkten und damit dem stärksten Mehrkampfergebnis der 12-14-Jährigen. Joshua, Lennox und Erik steuerten ihre Punkte an drei bzw. zwei Geräten hinzu. Unterstützt wurde die Mannschaft mit drei Startern aus Berlin um ihren Trainer Max von Burkersroda.


Damit ist der Grundstein für einen möglichen Finaleinzug ins große Ligafinale im Dezember gelegt. Denn nur die drei besten Teams der beiden Staffeln ziehen in den Kampf um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft ins Finale ein. Der nächste und damit zweite Wettkampftag findet vor heimischen Publikum am 18.05.2024 um 11.00 Uhr im DTB-Turnzentrum Halle statt. Dazu brauchen die Turner aus Halle die volle Unterstützung der Zuschauer und Unterstützer, um den „Heimvorteil“ nutzen zu können.


Ein Dank nach Cottbus für die hervorragende Ausrichtung des ersten Wettkampftages , um den Verantwortlichen Karsten Oelsch! Ebenfalls Danke an unseren Heimkampfrichter Karl Becker, der die Reise nach Cottbus mit der Mannschaft gemeinsam bestritt.


Mannschaftsergebnis:

1.

SC Cottbus

208,10

2.

Turnteam Berlin-Halle

205,65

3.

Turnteam Nord

203,40

4.

TZ Bochum

201,25

5.

Siegerländer KV

193,60

Einzelergebnis:

1.

Davyd Alshanov

74,00

2.

Josef Jaffer

71,70

3.

Florian Grela

69,90

4.

Nathan Skulkin

65,00

5.

Moritz Becker

64,90

6.

Ruben Kupferoth

63,65


Commenti


I commenti sono stati disattivati.
bottom of page